Verliebt, verrückt, verheiratetPhoebe Sommer Sommerville sagt der einen oder anderen Leserin vielleicht noch was. Sie ist die Besitzerin der Chicago Stars. Doch um Phoebe soll es diesmal gar nicht gehen, haben wir ihr Liebesleben doch schon zu genüge verfolgen dürfen. Dieses Mal geht es um Molly, ihre Schwester, die es nicht immer leicht hatte im Schatten ihrer alles überragenden Schwester zu stehen.

Auch Verliebt, verrückt, verheiratet ist in altbewährter SEP Manier geschrieben, so dass zwar nicht unbedingt großartige Überraschungen zu erwarten sind, dafür aber umso mehr Humor, Romantik, Sarkasmus und natürlich eine Menge Leidenschaft und Erotik. Molly sinniert über ihren Werdegang und möchte Kinderbuchautorin werden, um endlich mal etwas aus sich zu machen. Da kommt doch glatt so ein ungehobelter Kerl daher, der sie fast mit seinem Ferrari über den Haufen fährt. Naja, nichts passiert und weiter geht’s. Nämlich ins Wochenendhäuschen ihrer Schwester. Dumm nur, dass dieser ungehobelter Kerl, der auch noch der Starquarterback der Chicago Stars ist, die gleiche Idee hat. Eine verhängnisvolle Begegnung nimmt ihren Lauf. Wer SEP kennt, weiß, dass es nur eine Frage der Zeit ist, bis sich diese zwei Gegenpole magisch anziehen und es zu einem gewaltigen Knall kommt.

Susan E. Phillips ist wieder einmal eines dieser Bücher gelungen, die Frau nicht mehr aus der Hand legen möchte.


Kommentar schreiben



Impressum