Todesbräute

29
Apr 09
0

TodesbräuteTodesbräute ist nach Todesschrei der Folgeroman von Karen Rose und schließt somit fast nahtlos an. Wie im ersten Teil dürfen sie auch in diesem Roman einige Romantik gepaart mit spannender Unterhaltung erwarten. Im Mittelpunkt des Geschehens steht dieses Mal Agent Daniel Vartanian, der eine Mordserie in seiner alten Heimat aufklären soll und dabei auf allerlei Hindernisse stößt. An seine Seite gesellt sich Alex Fallon, die ihre vermisste Stiefschwester sucht, alsbald aber herausfinden muss, dass diese auch schon Tod ist. Doch auch Alex selbst scheint in Gefahr zu sein, ist sie doch die Zwillingsschwester eines Opfers einer zuvor geschehenen, unaufgeklärten Mordserie mit vielen Parallelen zu den laufenden Ermittlungen.

Das Buch selber stellt viele alte Bekannte aus dem ersten Roman vor und zeichnet so einen roten Faden. Die Handlungsstränge wurden in Todesbräute jedoch deutlich erhöht und so scheint es auf einen finalen nächsten Roman hinaus zu laufen (Den es in den USA auch schon gibt). Die typische Karen Rose Romantik darf natürlich auch nicht fehlen, und so ist auch dieses Buch sehr flüssig zu lesen und wird einige Leser in seinen Bann ziehen. Die Szenerie ist sehr gut beschrieben, so dass man die Beklemmung der Kleinstadt Dutton förmlich spüren kann. Der Umfang an Figuren scheint zu Anfang geradezu unüberschaubar, wird am im Laufe des Romans immer verständlicher.

Es ist eine Abwechslungsreiche Geschichte, mit immer wieder neuen Überraschungsmomenten und dem gelungenen Mix aus Krimi, Thriller und einer Prise Erotik.


Kommentar schreiben



Impressum