The Lost SymbolIm neusten Roman von Dan Brown – The Lost Symbol – geht es um die Neotic, eine Wissenschaft die sich mit der Macht von Gedanken beschäftigt und wie diese auf ihre Umwelt einwirken und sie beeinflussen können. Der Autor verwendet sehr viel Mühen darauf, dieses doch eher unbekannte Gebiet der (Pseudo)Wissenschaft verständlich und in seinem Umfang erkenntlich zu machen.

Für alle, die nun nicht mehr bis zum 14. Oktober warten können, gibt es schon die englische Originalausgabe zu bestellen, so dass sie in wenigen Tagen gemütlich im Neusten Werk lesen können. Selbstverständlich möchte ich an dieser Stelle auch auf die Kritik am Buch zu sprechen kommen. Es gilt hier jedoch zu relativieren. Jemand der so erfolgreich mit seinen letzten Werken war wie Dan Brown, haftet so etwas wie Schadenfreude an. Man möchte ihn geradezu fallen sehen. Das Buch “Das verlorene Symbol” ist ohne Übertreibung spannend, packend, interessant und gut geschrieben. Doch vereinzelt lässt es diese gewisse Eleganz vermissen, die man zuvor so bewundert hat. Vielleicht fehlen auch einfach die Querelen mit dem Vatikan, denn der neue Schauplatz ist Washington und nicht mehr der Zwergstaat.

Dennoch kann man eine uneingeschränkte Leseempfehlung Für Dan Brown und sein nächstes Meisterwerk “Das verlorene Symbol” für all jene herausgeben, die einen Thriller lesen möchten, der wieder mal gut recherchiert und interessant zusammen gestellt ist.


Kommentare

  • reviews satellite direct schrieb am 25. Dezember 2011 um 22:29

    Also ich vermute dies ist lediglich eine Modeerscheinung


Kommentar schreiben



Impressum