Verdammnis
Nach Verblendung geht die Stieg Larsson Trilogie in die zweite Phase über. Verdammnis heißt der Nachfolgeroman um Mikael „Kalle“ Blomkvist und Lisbeth Salander. Nachdem Lisbeth Kalle „fucking“ Blomkvist geholfen hat Henriette Wanger ausfindig zu machen und das Rätsel um sie und den Wanger Clan zu lösen hat sie sich von Kalle abgewandt und sich mit ihren erbeuteten Milliarden zunächst einmal abgesetzt. Doch Irgendwann zieht jeden wieder nach Hause, so auch Salander.

Was sich dann jedoch abspielt, hätte sie wohl dazu gebracht Schweden zu meiden. Blomkvist ist inzwischen wieder an einer neuen Story um Mädchenhandel dran, der sich bis in die Spitzen zieht. Da passiert auf einmal ein tragischer Mord an einem seiner Mitarbeitet und Lisbeth wird damit in Verbindung gebracht. Über allem schwebt der Name Zala und es beginnt eine unerbitterliche Verfolgungsjagd auf der Suche nach Lisbeth. Mikael ist jedoch davon überzeugt, dass sie unschuldig ist und versucht ihr tatkräftig zu helfen.

Wieder einmal schafft es Larsson bis ins kleinste Detail alles zu schildern. Die Dialoge der Kommissare sind beeindruckend und die Spannung unübertroffen. Sein Gespür für Kleinigkeiten bringt den Leser in die Position direkt dabei zu sein und alles aus erster Hand zu erfahren.


Kommentar schreiben



Impressum