Der letzte Kuss

15
Okt 09
0

Der letzte KussKann ein Buch über drei Söhne, die von ihrer Mutter mit einer List dazu getrieben werden ihr endlich ein sehnlich gewünschtes Enkelkind zu schenken gut sein? Ja, es kann. Raina ist Mutter von drei Söhnen, Rick, Chase und Roman. Alle drei im besten heiratsfähigen Alter und alle natürlich meilenweit davon entfernt eine ernsthafte Beziehung zu führen, geschweige denn zu heiraten und Kinder in die Welt zu setzen. Dagegen muss etwas getan werden denkt sich Raina und bringt ihre Söhne dazu eine Münze darum zu werfen, wer sich seinem Schicksal ergeben soll. Es trifft ausgerechnet Auslandkorrespondent Roman.

Wettschulden sind Ehrenschulden und so will sich Roman eine Fernehe gönnen, mit einer Frau die Kinder möchte, es aber nicht stört wenn Roman nur selten zuhause ist. Die Rechnung hat er freilich ohne das Schicksal gemacht, denn es spült ihm seine Jugendliche Charlotte vor die Tür. Die Funken sprühen aber gleich mal sowas von heftig…

Dummerweise gab es schon immer Komplikationen mit den beiden und so wird es auch dieses Mal eine zerfahrene Geschichte. Denn sie möchte einen Mann und Vater, der für sie und die Kinder da ist, während er sich klar werden muss, warum er überhaupt ständig von zuhause fliehen möchte. Altlasten beschweren das Glück der beiden und es gilt heraus zu finden, ob sie diese hinter sich lassen können und zueinander finden. Der letzte Kuss ist unterhaltsam und ein gelungener Einstieg in die Trilogie.


Kommentar schreiben



Impressum