Bestrafe mich!

7
Jul 09
0

bestrafe michNein, das hier ist keine Aufforderung den Autor dieses Artikels, mich, tatsächlich zu bestrafen. Nicht, dass ich es unter Umständen nicht verdient hätte, doch wie heißt es so schön: Gute Jungs kommen in den Himmel, böse Jungs kommen überall hin (leicht abgewandelt, ich weiß). Tatsächlich geht es hier und jetzt jedoch um eine errodische (man rolle das R und betone das o ganz besonders) Lektüre: Bestrafe mich!

In diesem adretten, kleinen Buch, mit auffallend laszivem Cover (nennt man das jetzt Intim-Geweih?) geht es um sanftes SM, ohne die Dinge dabei jedoch zu verwaschen oder verweichlicht wirken zu lassen. Nina Jansen schafft es mit einer eindringlichen Beschreibung der Situationen und Gefühle von jedem einzelnen eine hocherotische Stimmung zu verbreiten, die ohne vulgäre Sprache auskommt und dennoch das Thema nicht aus den Augen verliert.

Die Story handelt von Eileen, die bei einem Bondage-Fotoshooting auf den Geschmack von SM gekommen ist. Daher ergreift sie auch die Gelegenheit mit einer Freundin zu einem Lord zu fahren, der sie bei dem Shooting gesehen hat und zu einem SM-Wochenende einlädt. Prompt verliebt sie sich in Raven, des Lords Diener, der sie dann auch im Auftrag seiner Herren bestrafen soll. Dominanz, Macht, aber auch Romantik und die Gefühle werden hier miteinander verwoben und ergeben eine interessante Geschichte, die wohl den einen oder anderen Leser zu ähnlichem motivieren könnte…vielleicht erst mal ohne Lord :)


Kommentar schreiben



Impressum